Lebenswert- Wann ist, was macht - Leben lebenswert? Haustagung vom 18.08.2017

Die Frage „ Was ist lebenswertes Leben?“ wird in Medizin, Ethik, Politik und in den Medien immer wieder gestellt. Wer gesund ist und mit beiden Beinen im Leben steht, macht sich nicht unbedingt Gedanken darüber, ob ihr/sein Leben lebenswert ist. Es lässt sich auch nicht generell sagen, wann und warum ein Mensch sein Leben als erträglich, zufriedenstellend oder sogar gelungen, empfindet bzw. wann und warum er oder sie wünscht, lieber tot zu sein. Meist stellt sich die Frage erst, wenn wir Menschen begegnen, die mit schweren körperlichen und/oder geistigen Einschränkungen leben oder an schmerzhaften Krankheiten leiden, die das nahe Lebensende anzeigen.

An der Haustagung vom 18. August 2017 stellten sich rund 220 Mitarbeitende der Rodtegg der Diskussion.

ausführlicher Bericht aus der Rodtegg Revue September 2017