Gelebte Sicherheitskultur

Als Kompetenzzentrum für Menschen mit körperlicher Behinderung nehmen wir unsere Aufgabe auch im Hinblick auf die Sicherheit unserer Klient/-innen sowie der rund 270 Angestellten sehr ernst. Dazu gehört auch, dass wir potenzielle Ereignisse erfassen und Gefahren erahnen, um schnell, gezielt und richtig darauf zu reagieren. Trotzdem können nicht alle Ereignisse durch präventive Massnahmen verhindert werden.

Damit aus einem Notfall keine Krise wird, hat die Rodtegg ein Notfallkonzept und eine Notfallorganisation etabliert. Es gilt bei einem Ereignis den Normalbetrieb aufrecht zu erhalten, soweit er noch möglich ist. Unsere Leistungen für die Klient/-innen müssen möglichst ohne Einschränkungen sichergestellt bleiben. Dazu dienen jährliche Evakuierungsübungen sowie regelmässige Übungen des Krisenstabes.

Auditbericht Sicherheit 2019

Sicherheitsleitbild

Die Rodtegg legt grossen Wert auf eine bei allen Mitarbeitenden verinnerlichte Sicherheitskultur. Sicherheit und Gesundheitsschutz sind zentrale Themen auf allen Ebenen. Dabei nehmen Prävention und Angebote der Ergonomie und der physiotherapeutischen Beratung einen besonderen Stellenwert ein.