Veränderungen in der Organisation der Integrativen Sonderschulung (IS) für Lernende mit Körperbehinderung

In den letzten Jahren verfolgt der Kanton Luzern die Absicht, den Regelschulen mehr Verantwortung zu übergeben. Ab Schuljahr 2020/21 sind keine IS-Lehrpersonen mehr in der Rodtegg beschäftigt. Sie werden, sofern sie es nicht schon waren, bei den Regelschulen (Gemeinde) angestellt. Wie bisher werden Schulleitungen und IS-Lehrpersonen der Regelschule in fachspezifischen Fragen der integrativen Sonderschulung (IS) bei Körperbehinderung durch die Rodtegg unterstützt.

Weiterlesen